Beitragsbild_2000x800_Apfelhalm

Zwaple und Apfelhalm.

Der Apfel fällt nicht weit vom … äh. Wirklich nicht. Maximal vielleicht 20 Zentimeter. Also, wenn der Baum so weit ist, dass er seinen ersten Apfel trägt. Wobei – „Baum“ ist nicht ganz der passende Ausdruck. Stöckchen, Pin, Stiel, Strohhalm … das alles ist treffender. Klingt gemein, ist aber einfach nur Tatsache. Und ich habe meinen Apfelhalm ins Herz geschlossen!

mehr

Beitragsbild_2000x800_entkernen

Erklärungsnotstandsblogeintrag.

So schnell kann’s also gehen. Kaum hat man ein 100jähriges Haus gekauft, sind sieben Monate seit meinem letzten Lebenszeichen vergangen O.o Meine vorherige Meldung kam ja noch aus meinem Winzgarten. Ihr erinnert euch möglicherweise: 5 x 5 m, eingeklemmt zwischen Mietshäusern. Diesen musste ich schweren Herzens zurückbauen, als ich dort ausgezogen bin. Ich hoffe, dass meine Rosen den Umzug einigermaßen überlebt haben. Der Frühling wird’s zeigen!

mehr

Beitragsbild_2000x800_rose

Rosengartenidylle mit Selleriesalat.

Ganz ehrlich? Ich mag Sellerie nicht. Deswegen oben das Rosenfoto. Und weil ich gerade, während ich diesen Beitrag schreibe, im Garten sitze und auf meine mittlerweile 12 verschiedenen Rosen blicke. Sehen doch viel hübscher aus als so ‘ne olle Knolle. Duften auch viel besser! (Naja, zumindest 10 der 12 duften.)

mehr