Rummskehlchen, Motzeln und Kürbisschen.

Endlich Frühling! Und was für einer! Die Eisheiligen gut überstanden, die vorgezogenen Dahlien stehen startbereit ih ihren Töpfen und Kürbis, Tomaten und Wildblumenbeet warten darauf, explodieren zu können. Selten habe ich mich so sehr auf das Gartenjahr gefreut! weiterlesen

Zwaple und Apfelhalm.

Der Apfel fällt nicht weit vom … äh. Wirklich nicht. Maximal vielleicht 20 Zentimeter. Also, wenn der Baum so weit ist, dass er seinen ersten Apfel trägt. Wobei – „Baum“ ist nicht ganz der passende Ausdruck. Stöckchen, Pin, Stiel, Strohhalm … das alles ist treffender. Klingt gemein, ist aber einfach nur Tatsache. Und ich habe meinen Apfelhalm ins Herz geschlossen!

weiterlesen

Bauwagenblues.

Der erste Frost diesen Winters kam am 9. November letzten Jahres zu uns. Mittlerweile ist er im vierten Monat. Ich finde, das reicht langsam. Wirklich. So kenne ich mich gar nicht, da ich bisher immer der absolute Winterbefürworter war („Los! Mehr Schnee! Länger Schnee!“), aber wenn man seit letztem Sommer zu Zweit in einem sieben Quadratmeter großen Bauwagen im Garten des alten Hauses, das man umbaut, wohnt, dann kann sich die eigene Einstellung zum Thema „Winter“ schon mal ändern. ;-)

weiterlesen